Amrut

Die Geschichte des Amrut Whiskys

Die Amrut Brennerei wurde 1948 durch JN Radhakrishna Rao Jagdale im südlichen Teil Indiens, genauer in Bangalore gegründet und zählt heute zu den bekanntesten Whiskybrennereien des Landes. Sie produziert Blends wie auch Single Malt Whisky in sehr hochwertiger Qualität. Ein ganz so einfaches Unterfangen war es damals sicherlich nicht, eine Whisky Destillerie in Indien zu eröffnen, denn es fehlte oft am nötigen Equipment zudem war laut Jagdale die „Alkoholindustrie“ keine Priorität Indiens, so dass man meist ohne Unterstützung auskommen musste. Dennoch fand man bei Amrut Wege, sich Know-How anzueignen und die nötigen Materialien zu beschaffen. Heute exportiert die Destillerie ihren Whisky in über 18 Länder rund um den Globus. Dazu setzt Amrut für seine ungetorften Whiskys auf indische Gerste aus der Punjab-Region aber auch auf getorften Malz aus Schottland. Um sein natürliches Getreide Aroma beizubehalten, wird jeweils nur in kleinen Chargen gemaischt. Danach lagern die Destillate für einen unbestimmten Zeitraum in amerikanischen Bourbon-Fässern. Aufgrund großer Nachfrage erweiterte die Destillerie ihr Portfolio auch um Sherryfässer und andere Fassarten. Das Wort „Amrut“ stammt übrigens aus dem Sanskrit und bedeutet grob übersetzt „Nektar der Götter“.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Falls Sie möchten, können wir Sie gerne auf unsere Webseite weiterleiten, wo Sie ihre Bestellung aufgeben können.