Schottland

Artikel 1 bis 24 von 479 gesamt

pro Seite
Seite:
Aultmore 18 Years 70cl
Aultmore 18 Years 70cl
€ 79,99 (€ 114,27/l)
Linkwood 12 Years 70cl
Linkwood 12 Years 70cl
€ 54,90 (€ 78,43/l)
Oban Little Bay 70cl
Oban Little Bay 70cl
€ 49,90 (€ 71,29/l)
The Deveron 10 Years 70cl
The Deveron 10 Years 70cl
€ 27,90 (€ 39,86/l)
Tomintoul 16 Years 70cl
Tomintoul 16 Years 70cl
€ 41,99 (€ 59,99/l)
Tomintoul 14 Years 70cl
Tomintoul 14 Years 70cl
€ 41,90 (€ 59,86/l)
Tomintoul 25 Years 70cl
Tomintoul 25 Years 70cl
€ 269,00 (€ 384,29/l)

Artikel 1 bis 24 von 479 gesamt

pro Seite
Seite:

Geschichte des schottischen Whiskys

Wer seinen Whisky aus Grossbritannien bezieht, wird diesen mit aller Warscheinlichkeit von einer der über 110 aktiven Brennereien Schottlands (und nicht von einem der etwa fünf Whisky-Hersteller Englands) geliefert bekommen. Schottland ist nicht nur die bekannteste, legendärste und traditionsreiche, sondern auch die grösste Whisky-Nation. Von der uralten Glenturret Destillery (Gründungsjahr 1775) bis hin zur brandneuen Ardnahoe Distillery auf Islay, von der winzig kleinen Abhainn Dearg Distillery auf der Insel Lewis (jährliches Produktionsvolumen: 60.000 Liter) bin hin zur riesigen Loch Lomond Brennerei am gleichnamigen See (Produktionsvolumen: 12 Millionen Liter) – Schottland hat eine riesige Auswahl an Brennereien zu verzeichnen. Während so manch ein Unternehmen bis heute in Familienhand ist, wurden die meisten von japanischen, französischen oder englischen Getränkekonzernen aufgekauft. All diese Faktoren bedingen, dass die Vielfalt der hergestellten Whiskys keine Wünsche offen lässt: Getorft oder ungetorft, in Coffey Stills oder Pot Stills gebrannt, Single Malt oder Blended, in Bourbon-, Sherry- oder jungfräulichen Eichenfässern gelagert, drei Jahre jung oder stolze 40 Jahre alt. Dabei teilt sich Schottland in sechs Whiskyregionen auf, die jeweils für ihre eigene Geschichte, ihren traditionellen Herstellungsstil und ihren ganz eigentümlichen Geschmack stehen. Speyside- und Highlands-Whiskys sind zahlenmässig am stärksten vertreten, doch die stark getorften Islay Whiskys sind ebenso weltbekannt. Heutzutage verschwimmen die Grenzen natürlich immer mehr, denn jeder will für jeden Gustus das passende Produkt anbieten. Allein 2017 eröffneten sieben neue Destillerien in Schottland, um dem Scotch-Aficionado in Zukunft nur noch mehr Variationen zu bescheren.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Falls Sie möchten, können wir Sie gerne auf unsere Webseite weiterleiten, wo Sie ihre Bestellung aufgeben können.