1800 Tequila

Der Markenname 1800 Tequila könnte den ein oder anderen Spirituosentrinker in die Irre führen: Das Datum zeigt nämlich nicht das Gründungsjahr des Unternehmens an, sondern verweist auf den Zeitpunkt, als Tequila erstmals zur Reifung in Holzfässer gefüllt wurde. Der Agavenschnaps wurde bereits seit 1758 in Jalisco, Mexiko, hergestellt, war jedoch über mehrere Jahrzehnte verboten. Die Beckman Familie führte den 1800 Tequila im Jahr 1975 ein und präsentierte ihn in einer ikonischen trapezförmigen Flasche mit einem dominanten Verschlussdeckel. Das Sortiment umfasst zwei Silber-Editionen, zwei gealterte Sorten, eine „Luxus“-Reihe, eine Künstlerserie und eine fertig gemischte Margarita.