Lyre's alkoholfreie Spirituosen: Die Geschichte

Der Australier Mark Livings träumte von einer Cocktailkarte, auf der alle gewohnten Drinks auch in einer alkoholfreien Version vorhanden seien. Klar - sogenannte Virgin Cocktails gab es schon seit längerer Zeit, doch der authentische Geschmack fehlte, da die Bartender einfach nur Säfte und Sirups zusammenmischten. Inspiriert von den australischen Leierschwänzen, die in der Tierwelt als begnadete Gesangs-Imitatoren auftreten, wollte Mark den Geschmack alkoholischer Spirituosen nachahmen und nennte seine Marke deshalb "Lyre's" - nach dem Vogel.
Bei seinem Vorhaben, das er seit 2016 aktiv verfolgte, nachdem er auf die veränderten Konsumgewohnheiten der modernen Generationen aufmerksam geworden war, stieß er zunächst auf einige Schwierigkeiten, denn: Die charakteristische Schärfe des Alkohols oder das Aroma fassgelagerter Spirituosen lassen sich nur sehr schwer nachahmen. Doch mithilfe von sorgfältig ausgewählten, natürlichen Aromen, Süßungsmitteln und diversen Zusatzstoffen schaffte man es, die Basis aus destilliertem Wasser mit den gewünschten Eigenschaften anzureichen. Sowieso sind die Produkte von Lyre's so konzipiert, dass sie nicht pur verkostet, sondern stets gemischt werden sollten. Lyre's alkoholfreie Spirituosen sind daher eher als eine Basis für alkoholfreie Cocktails und Drinks anzusehen.
Im Juli 2019 ging die Lyre's Spirit Company mit ihrem elfteiligen Portfolio live: Vertreten sind Alternativen zu Gin, Rum, Whisky, Vermouth, Amaretto, Campari usw. Im Jahr 2020 konnten sich die Destillate bei angesehenen Spirituosenwettbewerben wie der San Francisco World Spirits Competition oder der International Wine and Spirit Competition mehrere Gold-, Silber- und Bronzemedaillen sichern - insgesamt waren es 46 Medaillen im ersten Jahr der Markteinführung! Damit gilt Lyre's als die weltweit meistausgezeichnete Produktlinie an alkoholfreien Spirituosen. Mark Livings Projekt wird als eine internationale Erfolgsgeschichte gefeiert, an der auch immer mehr Investoren großes Interesse zeigen - und dies wiederum beschleunigt das Wachstum. Aktuell werden die alkoholfreien Destillate in Produktionsanlagen in Großbritannien, Australien und Kanada hergestellt.