Negrita

2 Artikel

pro Seite

2 Artikel

pro Seite
„La Negrita“, die kleine Schwarze, ist eines der ältesten Bilder in der Geschichte der französischen Werbung und steht für die gleichnamige Rum-Marke der Destillerie Bardinet in Limoges (Frankreich). Schon 1857 interessierte sich Paul Bardinet für die Rums der Karibik, die nicht aus Melasse, sondern aus dem hochkonzentrierten Presssaft des Zuckerrohrs fermentiert und gebrannt werden - damals noch Taffia genannt. Um den relativ scharfen Rum zu zähmen, liess er ihn in Eichenholzfässern reifen. Endlich fand er einen Blend, der sich schnell einer steigenden Beliebtheit erfreute und bis heute die verkaufsstärkste Rum-Marke in Frankreich und Skandinavien ist. 1886 verlieh man dem Bardinet-Rum den Namen der kleinen Schwarzen, einem karibischen Mädchen mit Kopftuch im Madras-Muster. Der französische Künstler Max Camis verfeinerte das Bild etwas später. 1895 verlegte Pauls Sohn Edouard das Unternehmen nach Bordeaux, um einen einfacheren Zugang zu den Rum-liefernden Schiffen zu haben. Auch wenn viele Rumtrinker glauben, dass La Negrita ein purer Rhum Agricole ist, enthält er etwas Melasse und darf diese Bezeichnung daher nicht mehr tragen. Neben dem Original kam auch die Signature-Linie auf den Markt, mit einem ungelagerten, einem dunklen und einem gewürzten Rum. 2017 brachte man ausserdem den Negrita Añejo Reserve heraus, der in Bourbonfässern lagert. La Negrita ist nicht der typische Sipping-Rum – er soll der perfekte Partner für Longdrinks und Cocktails darstellen. Und wer mal etwas anderes probieren möchte, kann auch gerne den Rum Cream Likör der Marke ausprobieren.
mehr anzeigen weniger anzeigen

Falls Sie möchten, können wir Sie gerne auf unsere Webseite weiterleiten, wo Sie ihre Bestellung aufgeben können.