Brut

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

Der Vormarsch der trockenen Champagner "Brut"

Früher klassifizierten sich die Champagner meist noch als "Doux" oder "Demi-Sec" und schmeckten lieblich bis sehr süss. Das lag daran, dass die Vorlieben im 19. Jahrhundert anders waren als heute und man den Champagner vorwiegend als Dessertwein zu sich nahm. Allerdings mochten nicht alle Nationen ihren Champagner gleich süss: Während russische und französische Kunden besonders viel Zucker forderten, tranken die Engländer ihren Schaumwein hauptsächlich begleitend zum Essen und wählten deshalb die trockeneren Varianten. Die Champagnerhäuser stellten sich optimal auf die Exportmärkte ein und produzierten unterschiedlich trockene bis süsse Schaumweine. Ab den 1970er Jahren wandelten sich die Vorlieben dann weltweit und wurden einheitlicher: Man nahm Champagner zunehmend vor dem Essen oder während des Essens zu sich, weshalb die Weine immer trockener bzw. herber wurden. Heutzutage klassifizieren sich die allermeisten Champagner als "Brut", was im Gegensatz zu damaligen Verhältnissen sehr trocken ist. Doux Champagner mit über 50 g/L Restzucker sind heutzutage überaus selten anzutreffen.

Es kommt auf die Dosage an...

Das Zufügen der Dosage ist der letzte Eingriff des Kellermeisters, bevor der Champagner versandfertig ist. Die Dosage ist eine Wein- und Zuckerlösung, die der alkoholischen Flüssigkeit nach dem Degorgieren (dem Entfernen des Hefedepots) beigemischt wird. Die Häuser haben hierfür meist geheime Mischungen entwickelt, die manchmal auch einen Schuss Weinbrand enthalten. Je nachdem, wie hoch der Zuckergehalt der Dosage ist, klassifiziert sich der Champagner später als Extra Brut, Brut, Sec oder Demi-Sec. Brut bedeutet, dass die Dosage einen Restzuckergehalt von maximal 15 g/L aufweist. Wer seinen Champagner eher lieblich mag, sollte deshalb von einem Brut absehen.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Falls Sie möchten, können wir Sie gerne auf unsere Webseite weiterleiten, wo Sie ihre Bestellung aufgeben können.